Nachwuchsförderung

1994 hat der damalige Förderverein „Thüringer Sporthilfe e.V.“ in der Erfurter Leichtathletikhalle die ersten Nachwuchssportler gefördert. Inzwischen sind es über 3.300 Förderungen, die Nachwuchsathleten erhalten haben. Das Fördervolumen beträgt inzwischen knapp 1,4 Mio €. Unter den geehrten Sportlerinnen und Sportler befinden sich inzwischen zahlreiche erfolgreiche Weltmeister und Olympiasieger wie Andrea Henkel, Stephanie Beckert, Kristina Vogel, Nils Schumann, Ronny Ackermann, André Lange, Maximilian Arndt, René Enders, Thomas Röhler, oder David Möller um nur einige zu nennen.

Die Nachwuchsförderung wird leistungsbezogen vergeben. Die Nachwuchs-sportler/innen müssen mindestens einen dritten Platz bei Deutschen Jugend- oder Juniorenmeisterschaften (anhand der durch die Verbände benannten Wettkämpfe und Altersklassen) belegt oder an einer Juniorenwelt- und/oder -europameisterschaft in einer olympischen oder paralympischen Disziplin teilgenommen haben.

Die Förderung wird einmal jährlich, getrennt nach Sommer- und Wintersportarten im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung überreicht. Mit der Nachwuchsförderung möchte die Stiftung ein wenig die Aufwendungen der jungen Sportler, Ihrer Eltern und der Sportvereine kompensieren, die viel in die Entwicklung ihrer Schützlinge investieren.

 


Stiftung Thüringer Sporthilfe
Werner-Seelenbinder-Strasse 1
99096 Erfurt
Tel.: 03 61 / 3 40 54 50
Fax: 03 61 / 3 40 54 96
E-Mail: info@thueringersporthilfe.de
Volltextsuche
Newsletter
Newsletter abmelden

Partner der Stiftung Thüringer Sporthilfe
Partner der Stiftung Thüringer Sporthilfe
Partner der Stiftung Thüringer Sporthilfe
Partner der Stiftung Thüringer Sporthilfe