Berufung des Förderkreises

Thüringer Athleten nach Peking

Erstmals ohne öffentlichkeitswirksame Veranstaltung berief der Vorstand der Stiftung Thüringer Sporthilfe den neuen Förderkreis „Thüringer Athleten nach Peking“.

Bereits zum 14. Mal bildete die Thüringer Sporthilfe einen Förderkreis in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele/ Paralympics. Im Jahr 1995 wurden durch den damaligen Förderverein Thüringer Sporthilfe e.V. 25 Thüringer Athle-ten in den Förderkreis „Thüringer Athleten nach Atlanta“ berufen. Im Jahr der Gründung der Stiftung 1997 berief der neu gewählte Vorstand in Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele/ Paralympics im japanischen Nagano 60 Athleten in den Förderkreis. Es folgten viele weitere Förderkreise, aktuell läuft noch der Förderkreis Tokyo, der um ein Jahr bis 2021 verlängert wurde.

Insgesamt hat die Stiftung Thüringer Sporthilfe bisher über 500 Athleten mit einer Gesamtsumme von knapp einer dreiviertel Million in Vorbereitung auf Olympische Spiele/ Paralympics gefördert. Auswahlkriterien für die Aufnahme in den Förderkreis sind die Zugehörigkeit zu einem aktuellen Kaderkreis des Spitzenfachverbandes, die Ergebnisse bei den Weltmeisterschaften und Weltcups des vergangenen Winters und vor allem die berechtigte Chance auf eine Teilnahme an den Spielen. Auf dieser Basis berief die Stiftung 22 Athleten in den Förderkreis „Thüringer Athleten nach Peking“. Angeführt von den beiden Olympiasiegern Mariama Jamanka und Johannes Ludwig sind vier Olympiamedaillengewinner sowie vier Weltmeister des letzten Winters vertreten. Zwölf Sportler haben bereits an den Olympischen Spielen teilgenommen. Zehn Athleten sind erstmals in den Förderkreis berufen wurden, der zweifache Silbermedaillengewinner im Viererbob Alexander Rödiger gehört bereits zum vierten Mal einem Förderkreis an und ist mit 35 Jahren zugleich der älteste Sportler im Förderkreis. Jüngste ist die 21-jährige Skispringerin Luisa Görlich.

Mariama Jamanka, Olympiasiegerin im Zweierbob gehört dem Förderkreis "Thüringer Athleten nach Peking" an

Die Förderung der Stiftung Thüringer Sporthilfe erfolgt in Gemeinsamkeit und Abstimmung mit dem Olympiastützpunkt Thüringen, dem LSB Thüringen und den Landes- und Spitzenfachverbänden und soll optimale Bedingungen zur Vorbereitung auf die Spiele 2022 in China schaffen. Im Rahmen des Förderkreises “Thüringer Athleten nach Peking” werden u.a. gefördert:

  • Aufwendungen für die Teilnahme an Lehrgängen und Wettkämpfen, wenn der Spitzenverband bzw. andere Fördereinrichtungen die Kosten nicht in voller Höhe tragen
  • Aufwendungen für zusätzliche Lehrgänge außerhalb der Planung des Spitzenverbandes;
  • Anschaffung von Sportgeräten und -materialien (wenn nicht vom Spitzenverband bzw. vom Verein gefördert)

Für Maßnahmen und Material in der vorolympischen Saison hat der Vorstand der Stiftung rund 45 TEUR an Förderungen für die Wintersportler bewilligt.

Athleten - Förderkreis Thüringer Athleten nach Peking

Reihenfolge

Eisschnelllauf

Patrick Beckert

Verein Eissportclub Erfurt
Trainer

WM-Bronzemedaillengewinner, Olympiasechster

Eisschnelllauf

Stefan Emele

Verein Eissportclub Erfurt
Trainer

5. Platz U23 Weltcupfinale

Biathlon

Lucas Fratzscher

Verein WSV Oberhof 05
Trainer Mark Kirchner

1. Platz Gesamtwertung IBU-Cup 2019/2020

Biathlon

Philipp Horn

Verein SV Eintracht Frankenhain
Trainer Mark Kirchner

WM-Bronzemedaillengewinner Staffel

Biathlon

Erik Lesser

Verein SV Eintracht Frankenhain
Trainer Mark Kirchner

Olympiazweiter, Weltmeister

Bob

Alexander Rödiger

Verein BRC Thüringen
Trainer Martin Putze

Olympiazweiter, Weltmeister

Bob

Benedikt Hertel

Verein BRC Thüringen
Trainer Martin Putze

Juniorenweltmeister Viererbob

Bob

Mariama Jamanka

Verein BRC Thüringen
Trainer Martin Putze

Olympiasiegerin, Weltmeisterin, Gesamtweltcupsiegerin

Rennschlitten

Sascha Benecken

Verein RT Suhl
Trainer Jan Eichhorn

Olympiadritter, Weltmeister, Gesamtweltcupsieger

Rennschlitten

Dajana Eitberger

Verein RC Ilmenau
Trainer Jan Eichhorn

Olympiazweite, WM-Bronzemedaillengewinnerin, Europameisterin

Rennschlitten

Max Langenhan

Verein BRC 05 Friedrichroda
Trainer Jan Eichhorn

Juniorenweltmeister

Rennschlitten

Johannes Ludwig

Verein WSV Oberhof 05
Trainer Jan Eichhorn

Olympiasieger Teamstaffel

Rennschlitten

Sebastian Bley

Verein RT Suhl
Trainer Jan Eichhorn

Juniorenweltmeister

Skeleton

Sophia Griebel

Verein RT Suhl
Trainer Michael Höhne

WM-Bronzemedaillengewinnerin, Weltmeister Team

Skeleton

Christopher Grotheer

Verein BRC Thüringen
Trainer Martin Putze

Weltmeister

Skilanglauf

Thomas Bing

Verein Rhöner WSV Dermbach
Trainer Cuno Schreyl

6. Platz Staffel Olympische Spiele; 4. Platz Teamsprint WM 2015

Skilanglauf

Victoria Carl

Verein SC Motor Zella-Mehlis
Trainer Erik Schneider

6. Platz Staffel Olympische Spiele; 4. Platz Sprint WM 2019

Skilanglauf

Antonia Fräbel

Verein WSV Asbach
Trainer Erik Schneider

Vizejuniorenweltmeisterin; 6. Platz U23-WM Sprint 2020

Skisprung

Luisa Görlich

Verein WSV 08 Lauscha
Trainer Andreas Bauer

Vizejuniorenweltmeisterin Team; 4. Platz JWM Einzel

Skisprung

Juliane Seyfarth

Verein TSG/WSC07 Ruhla
Trainer Andreas Bauer

Weltmeisterin Team, 10. Platz Einzel Olympische Spiele

Eisschnelllauf

Felix Maly

Verein Eissportclub Erfurt
Trainer

WM-Teilnehmer

Eisschnelllauf

Jeremias Marx

Verein Eissportclub Erfurt
Trainer

WM-Teilnehmer